Tauchtauglichkeit

Die Unterwasserwelt ist das letzte nicht vollständig erforschte Gebiet auf unserem Planeten. Um diese Erfahrungen mit möglichst geringem Risiko zu erleben, bieten wir für Kinder und Erwachsene Tauchtauglichkeiten nach den Regeln der Fachgesellschaft GTÜM an.

Tauchtauglichkeits-Untersuchungen

Nach den Regeln der GTÜM ist eine tauchmedizinische Untersuchung im Lebensalter von 18-39 Jahren alle 2 Jahre Pflicht. Im Einzelnen prüfen wir:
  • Lungenfunktion
  • Ruhe-EKG / Belastungs-EKG
  • Auskultation
  • Othoskopie
Die Untersuchung wird von unseren Taucherärzten durchgeführt, welche auch auf individuelle Fragen fundierte Antworten geben können. Einen Termin können Sie telefonisch, oder per Mail vereinbaren. Bitte füllen Sie dafür bereits im Voraus die Datenschutzerklärung und den entsprechenden Untersuchungsbogen aus. Die Formulare finden sie im Anschluss.

Tauchtauglichkeitsuntersuchung Ü 40

Ab dem 40. Lebensjahr ist die Tauchtauglichkeitsuntersuchung jährlich zu wiederholen. Zusätzlich wird bei der Untersuchung noch ein Belastungs-EKG durchgeführt.

Tauchtauglichkeitsuntersuchung U 18

Die Deutsche Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin empfiehlt tauchen und somit auch Tauchtauglichkeitsuntersuchungen ab dem 10. Lebensjahr. In Einzelfällen und nach Absprache mit unseren Ärzten bieten wir Tauchtauglichkeitsuntersuchungen ab dem 8. Lebensjahr an. Bis zum 18. Lebensjahr ist diese jährlich zu wiederholen.

Bitte laden Sie sich folgende Dokumente vor Ihrer Tauchtauglichkeitsuntersuchung runter:

Datenschutzerklärung

Untersuchungsbogen

Kinderuntersuchungsbogen