weiter Indikationen

Die HBOT bietet auch einige experimentelle Anwendungsgebiete – die Studiengrundlage ist zwar kaum vorhanden, allerdings haben wir einige positive Einzelfallberichte. 

Replantate und Lappenplastiken

Nach Crush- oder Quetschtverletzungen kommt es postoperativ häufig zu einer Minderperfusion des Gewebes. Das Replantat bzw. der Lappen wird in Folge livide und droht unterzugehen. 

Die HBOT kann Aufgrund Ihrer physikalischen und physiologischen Wirkung das Gewebe wieder ausreichend mit Sauerstoff perfundieren und einen Gewebsuntergang verhindern. 

Fibromyalgie

Die Fibromyalgie ist eine chronische und häufig therapieresistente Erkrankung.

Sie ist durch weit verbreitete Schmerzen an verschiedenen Stellen in der Muskulatur, um die Gelenke und im Bereich des Rückens gekennzeichnet.

Häufige Beschwerden sind:

  • Druckschmerz
  • Müdigkeit
  • Schlafstörungen
  • Morgensteifigkeit
  • Konzentrations- und Antriebsschwäche
  • Wetterfühligkeit
  • Schwellungsgefühl an Händen, Füßen und Gesicht.

In der Wissenschaft gibt es bisher keine Studien zu Patienten mit Spastiken oder hypoxischen Hirnschäden, deshalb können wir uns nur auf unsere Einzelfallbeobachtungen verlassen.

Chronische Borreliose

Wissenschaftliche sind die Zusammenhänge der HBOT auf die Borrelieso-Erreger noch nicht abschließend geklärt. Einzig die Einzelfallbeobachtungen der Druckkammerzentren in Deutschland lassen darauf schließen, dass der durch die HBO-Therapie physikalisch erhöhte Sauerstoffanteil im Blut die Borrelien dezimiert bzw. vernichtet.

Patienten bei denen eine Antibiose nicht, oder nur teilweise wirkte, wie auch Patienten mit wiederkehrenden Symptomen konnten bei uns und den andereren Druckkammzentren nach Abschluss der Behandlung über deutliche Linderung der Beschwerden berichten.

Leistungs Regeneration

Der Hochleistung- und Profisport verlangt auch professionell betreuten Athleten alles ab. Trotz Trainingssteuerung, Physiotherapie und Ernährungsmedizin wird der Körper zum Teil über seine Leistungsgrenzen hinaus belastet. 

Um diese zu mindern kann die HBOT die Muskelregeneration fördern. Resultierende Sportverletzungen wie Schambeinentzündungen und Knochenödeme werden wie Knochenerkrankungen behandelt. (Mehr dazu hier)

Wir arbeiten seit mehren Jahren mit dem 2. Ligisten SV Wehen Wiesbaden erfolgreich zusammen.